Inhalt Links

Suche

Suche

Suche

Login

Login Formular

Login

Login




Registrierung.
. Passwort vergessen?
.

Inhalt Rechts

Rechte optische Spalte

Dritte Spalte

Zugang

HiOrg

Quicklinks


Stadt Rüsselsheim

Freiwillige Feuerwehr

Rüsselsheim

an den Standorten :

 

Einsatzberichte

An den Fichten-E04

Notrufnummern

 

112

Inhalt Mitte

Hauptinhalt

Feuerwehr Rüsselsheim stellt neuen Gerätewagen Gefahrgut in Dienst

GWg06Die Feuerwehr Rüsselsheim hat einen neuen Gerätewagen Gefahrgut in Dienst gestellt.

 

Der Gerätewagen Gefahrgut ist Teil des Umwelt -und Gefahrstoffzuges der Feuerwehr Rüsselsheim und dient bei Einsätzen mit gefährlichen Stoffen und Gütern als Materialfahrzeug. Gerätschaften um leckgeschlagene Rohrleitungen oder Tanks abzudichten gehöhren ebenso zur Ausstattung wie spezielle Pumpen die zum Fördern von Säuren oder Laugen sowie Mineralölprodukten geeignet sind.

 

Der Gerätewagen löst das seit 1985 genutzte Vorgängerfahrzeug ab.

Aufgebaut wurde das Fahrzeug von der Firma Gimaex-Schmitz Fire and Rescue GmbH, die auch schon das alte Fahrzeug fertigte.

 

Das neue Fahrzeug ist laut dem Hersteller Gimaex-Schmitz ein Novum. So wurde bei dem Fahrzeug der Rüsselsheimer Feuerwehr zum ersten Mal eine automatisierte Schlauchentnahme auf dem Fahrzeugdach, sowie eine begehbarer Heckraum durch Gimaex gefertigt.

Hier knüpft dar Gerätewagen an eine Tradition des Vorgängers an. Dieser war der erste in Hessen ausgelieferte Gerätewagen mit Hub-Roll-Wandsystem ( HuRoWa) .

 

 

Technische Daten

 

FahrzeugtypGW-G
FahrgestellMB 1322 F Atego 4x2 Euro 5
Besatzung1 /2
Motorleistung160 kW (218PS)
Zul. Gesamtgewicht12.000 kg
Abmessungen (LxBxH)8.500 x 2.500 x 3.400 (Höhe aufgrund einer Ausnahmegenehmigung)
Baujahr2011

GWg02 GWg05 GWg03

 

Aufbau

  • AluPrime-System verkleidet und mit Rollladensystem verschlossen
  • Aufbau zwischen den Achsen tiefgezogen
  • Verkleidung zwischen Aufbau und Fahrerhaus beidseitig klappbar ausgeführt
  • LED-Blinkleuchten an den Auftritten
  • Begehbare Heckraumzelle über Hecktreppe erreichbar, mit ausziehbarem Arbeitstisch sowie klappbaren Sitzen und Elektroheizung

 

Besonderheiten

 

  • Pneumatischer Lichtmast mit 4 x 35 W Xenon Scheinwerfer an Stirnwand montiert
  • LED Umfeldbeleuchtung integriert in Regenrinne
  • Automatisch absenkbare Halterung für Saug- und Druckschläuche
  • Kastenmarkise 4m, Ausfall 2,5m
  • Vorzelt für Kastenmarkise 4m, seitlich geschlossen
  • Stromerzeuger 8 kVA
  • Hygienestation auf Auszug gelagert
  • Wassersauger (Industriesauger)
  • Faltank offen 3.000 l
  • Falttank geschlossen 1.000 l
  • Edelstahltransportfaß 180 l
  • 1 Satz Leckdichtkissen 1,5 bar
  • 1 Satz Vetter Straßeneinlaufverschlüsse 2,5 bar
  • Schaum Dekon-Kleingerät zur Dekontamination von Gerät und Personen
  • Chemikalienschutzanzüge
  • Pressluftatmer
  • sowie eine umfangreiche Gefahrgut-Ausrüstung.

 

GWg04 GWg01



.